ab_logo

Geschäftsstelle

Allgemeine Baugenossenschaft
für Augsburg und Umgebung eG
Reinöhlstraße 40 1/2
86156 Augsburg

(0821) 2 17 39 - 0

Montag - Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Öffnungzeiten

Montag - Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Freitag
09:00 - 11:00 Uhr

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema „Wohnen in unseren Häusern“:

Wohnungssuche

Nein, die Angebote im Internet stellen nur einen Teil unseres Angebots dar.
 
Ein individuelles Wohnungsangebot erfordert die Vorlage einer vollständig ausgefüllten und original unterschriebenen Selbstauskunft.
Garagen bzw. PKW-Stellplätze sind nur vereinzelt und nicht in allen Wohnanlagen verfügbar.
 
Falls Sie an der Anmietung einer Garage bzw. eines PKW-Stellplatzes interessiert sind, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.
 
Soweit die Nachfrage unser Angebot übersteigt, erfolgt die Vergabe in der Regel nach einer chronologischen Vormerkliste.
 
Wir behalten uns jedoch vor, Personen mit einem „Parkausweis für Behinderte“ zu bevorzugen.
Die Voraussetzungen bzw. die Kosten, die bei Abschluss eines Nutzungvertrages anfallen, sind unter folgendem Link „Mieten/Voraussetzungen“ erläutert.
Erforderlich ist immer die Abgabe einer vollständig ausgefüllten und original unterschriebenen Selbstauskunft.
 
Unser Formblatt hierfür erhalten Sie entweder persönlich in unserer Geschäftsstelle oder hier im Downloadcenter unserer Internetseite.

Jeder Wohnungssuchende kann uns innerhalb unserer Öffnungszeiten ohne vorherige Terminvereinbarung in unserer Geschäftsstelle besuchen.

Montag – Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 16:00 Uhr
Freitag
09:00 – 11:00 Uhr
Wir sind bemüht, unseren Gebäudebestand marktgängig zu halten bzw. durch Modernisierung und Instandsetzung wieder in einen solchen Zustand zu bringen. Sind solche Maßnahmen erforderlich, sind die entsprechenden Wohnungen noch nicht vermietbar und können deshalb auch noch nicht angeboten werden.

Nutzungsgebühr, Betriebskostenvorauszahlung

Wir überlassen unseren Mitgliedern Wohnungen zur Nutzung; deshalb heißt die Miete (früher: der Mietzins) bei uns Grundnutzungsgebühr.

Neben der Grundnutzungsgebühr sind Vorauszahlungen auf die Betriebskosten zu leisten.

Betriebskosten sind die Kosten, die dem Eigentümer oder Erbbauberechtigten durch das Eigentum oder Erbbaurecht am Grundstück oder durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch des Gebäudes, der Nebengebäude, Anlagen, Einrichtungen und des Grundstücks laufend entstehen.

Näheres regelt die Betriebskostenverordnung sowie unser Nutzungsvertrag. 

(Aufgrund des umfangreichen Erklärungstextes verweisen wir auf unseren Downloadcenter.)

Wichtig: Der Stromverbrauch / Gasverbrauch in der Wohnung ist Sache des Mieters.

Nutzungsverhältnis

Schlüsselnotdienste können sehr teuer sein und verursachen dann, wenn sie den Schließzylinder Ihrer Wohnungseingangstüre aufbohren müssen, auch noch hohe Folgekosten, da Sie uns die Kosten für den Ersatz des zerstörten Schließanlagenzylinders zu erstatten haben. Deshalb unsere Empfehlung: Schlüssel-Notdienst OKey

Tipps:
• Hinterlegen Sie deshalb einen Zweitschlüssel zur eigenen Wohnung bei Angehörigen oder sonstigen Personen Ihres Vertrauens oder
• nutzen Sie Einlagerungssysteme von Dienstleistern wie z. B. PiNkey (Informationen und Preise unter www.pinkey.de).

Während unserer Geschäftszeiten besteht je nach Personalauslastung (und deshalb nur eingeschränkt) die Möglichkeit, Ihnen mit einem kostenpflichtigen Zusatzschlüssel zu helfen.

Fragen Sie im Falle eines Falles während unserer Geschäftszeiten telefonisch bei uns nach.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir den Schlüssel nur an Sie persönlich oder an einen von Ihnen schriftlich bevollmächtigten Vertreter aushändigen.

Kommen Sie – nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung – möglichst zeitnah mit allen noch in Ihrem Besitz befindlichen Schlüsseln in unsere Geschäftsstelle.

Anhand der Nummern dieser Schlüssel kann dann der verlorene Schlüssel identifiziert werden und mit einem mit den neuen Zugangsrechten programmierten Zusatzschlüssel gesperrt werden.

Hierzu muss dieser Zusatzschlüssel nur wie gewohnt in Ihren Wohnungsschließzylinder eingeführt werden.

Dieser neue Schlüssel ersetzt dann auch Ihren verloren gegangenen Schlüssel.

Die aktuellen Kosten hierfür erfahren Sie über unsere Geschäftsstelle.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir den Schlüssel nur an Sie persönlich oder an einen von Ihnen schriftlich bevollmächtigten Vertreter aushändigen.

Nein.
 
Unser Kabelnetzbetreiber und Servicepartner ist ausschließlich die Firma „AntennenVerwaltungsService“ in Augsburg.
Unsere Nutzer verpflichten sich nutzungsvertraglich keine Tiere zu halten, ausgenommen ist die übliche Kleintierhaltung (z. B. Fische, Hamster und Vögel).
Bagatellschäden sind kleine Schäden an den Installationsgegenständen für Elektrizität, Wasser und Gas, den Heiz- und Kocheinrichtungen, den Fenster- und Türverschlüssen sowie den Verschlussvorrichtungen von Fensterläden, also Schäden an Gegenständen, die dem „häufigen Zugriff“ durch den Nutzer ausgesetzt sind.

Handelt es sich um Schäden an Gegenständen, deren Einbau der Nutzer selbst veranlasst hat oder hat er die Schäden an der Mietsache verschuldet, dann hat er auch die Kosten für deren Behebung zu tragen.
Eine Mietbescheinigung kann schriftlich oder telefonisch über unsere Geschäftsstelle angefordert werden.
 
Bescheinigungen auf Formularen Dritter werden nicht erteilt!
 
Für unsere Mietbescheinigungen erheben wir eine Bearbeitungsgebühr.
 
Die aktuelle Höhe dieser Gebühr erfahren Sie in unserer Geschäftsstelle.
Wenden Sie sich bitte an den „Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Augsburg“.
 
Die Abfuhr von Sperrmüll ist kostenfrei.
 
Sie können die Sperrmüllabfuhr online unter folgendem Link beauftragen: >>abfallratgeber.augsburg.de<< 

Hausordnung

Laute Musik ist häufig Anlass für Streit unter Nachbarn. Zimmerlautstark sind Geräusche, die in den angrenzenden Wohnungen nur geringfügig zu hören sind. Geringfügigkeit liegt dann vor, wenn es sich um Geräusche handelt, die der verständige Durchschnittsmensch kaum noch empfindet.

Zuallererst: Reden Sie miteinander!
 
Viele Streitfälle in Miethäusern entstehen durch Missverständnisse, die durch ein frühzeitiges Gespräch hätten verhindert werden können!
 
Ist Ihr Nachbar nicht einsichtig, bitten wir Sie, die Art und Intensität der ruhestörenden Vorkommnisse schriftlich zu dokumentieren (mit Datum, Uhrzeit und Unterschrift, gegebenenfalls auch die von weiteren Nachbarn als Zeugen).
 
Unser Eingreifen erfordert grundsätzlich die Vorlage solcher Störprotokolle. >>hier downloaden<<
Derartige Antennen beeinträchtigen die äußere Ansicht unserer Häuser wesentlich.
 
Unsere Wohnungen sind mit Kabelfernsehanschlüssen ausgestattet; es sind zahlreiche TV-Programme empfangbar.
 
Ob darüber hinaus weitere TV-Programme zur Verfügung gestellt werden können, erfragen Sie bitte bei unserem Servicepartner, der Firma „AntennenVerwaltungsService“ in Augsburg.

Außerdem können viele TV-Programme als Livestream im Internet gesehen werden.
Die Vornahme von Um-, An- und Einbauten sowie Installationen bedarf unserer vorherigen Zustimmung.
 
Ob wir diese erteilen, hängt von den Umständen des Einzelfalles ab und erfolgt – wenn überhaupt – nur unter strengen Auflagen.

Kündigung

Eine Kündigung muss immer schriftlich erfolgen.

Wichtig: Telefax, Telegramm oder E-Mail genügen nicht. Sind Sie nicht alleiniger Mieter, müssen alle Mieter die Kündigung unterschreiben.
 
Die Kündigungsfrist ergibt sich aus Ihrem Nutzungsvertrag, sie beträgt meistens drei Monate und entspricht damit der gesetzlichen Regelung in § 573 c BGB
(„Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig.“)
Die überlassenen Räume sind in ordnungsgemäßem Zustand zu übergeben.
 
Sind die sogenannten Schönheitsreparaturen fällig, sind diese fachgerecht auszuführen oder ausführen zu lassen.
 
Welche Arbeiten tatsächlich geschuldet sind, wird bei einer gemeinsamen Besichtigung der Wohnung (Vorabnahme) festgestellt. Vereinbaren Sie hierzu möglichst frühzeitig einen Termin mit uns.
 
Nein, da die Mitgliedschaft bei uns nicht automatisch mit dem Nutzungsverhältnis (Mietverhältnis) endet. Soll die Mitgliedschaft beendet werden, so ist diese gesondert zu kündigen.

Auszug aus unserer Satzung:
„Die Kündigung findet nur zum Schluss eines Geschäftsjahres statt. Sie muss mindestens 2 Jahre vorher schriftlich erfolgen.“

Zu den meisten Fragen bzw. Themen erhalten Sie weiterführende Informationen in unserem Downloadcenter.

Kontaktdaten:

Allgemeine Baugenossenschaft
für Augsburg und Umgebung eG

Reinöhlstraße 40 1/2, D-86156 Augsburg

+49 (08 21) 21 73 9 – 0

+49 (08 21) 21 73 9 – 20
info@baugenossenschaft-augsburg.de

Unsere Geschäftszeiten:

Montag - Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Freitag
09:00 - 11:00 Uhr

Seriös & Sicher

Die Verbindung zu dieser Website
ist mit einer SSL Verschlüsselung geschützt.

ssl